· 

Circus Roncalli wird nachhaltig

Bis vor einigen Jahren war ich regelmäßig Gast im Circus Roncalli der immer um meinen Geburtstag herum am Rathausplatz in Wien gastiert. Dann begannen sie mit einer Pferdenummer die alles andere als eine harmonische Mensch Tier Beziehung zeigte. Angespannte und nervöse Tiere, durch div. Ausbinder in Form gehalten,  die teilweise einen panischen Gesichtsausdruck bekamen wenn sich der Dompteur ihnen näherte. Als langjährige Pferdehalterin und weil wir immer in der ersten Reihe sitzen, konnte ich das gut erkennen.

 

Ich schrieb damals eine mail an die Programmdirektorin und teilte ihr meine Beobachtung in einem wertschätzenden Ton mit, ohne angriffig zu werden. Aus Protest gingen wir auch nicht mehr in den Circus.

 

Und nun die erfreuliche Nachricht, im Interview von Mahlzeit Burgenland, hat Zirkusdirektor Bernhard Paul mitgeteilt, dass auf zahlreichen Kundenwunsch und weil es nicht mehr zeitgemäß ist, das Konzept auf mehr Nachhaltigkeit umgestellt wurde: Statt echten Tieren gibt es jetzt 3 D Hologramme, keine Einwegbecher, Popcorn und gebrannte Mandeln sind im Papiersackerl. Letzteres steigert laut Aussage von Bernhard Paul auch die Qualität der Knabbereien, die für viele, auch für mich, zum Zirkus dazugehören.  Außerdem wurde auch beim Snack- und Speiseangebot einiges geändert. Es gibt jetzt z.B. auch vegane Bioschokolade in Papierverpackung statt in Folie. 

 

Ich hab mich total gefreut als mein Mann Andi mir das erzählt hat und wir unsere schöne Geburtstagstradition fortsetzen können. 

Aber noch mehr ist es ein gutes Gefühl das es sehr wohl Sinn macht aufzustehen und seine Meinung zu sagen und zu vertreten. Offenbar haben mehrere damals so gedacht wie ich und die Protestmails gegen die Tiernummern haben Wirkung gezeigt. 

 

Für mich ist dabei immer wichtig aus meiner Perspektive zu formulieren und ohne persönlichen Angriff. Das ist gar nicht so einfach aber mit ein bisschen Übung klappt das ganz gut. Außerdem hat es meiner Meinung nach eine weit bessere Wirkung weil ich mein Gegenüber nicht in die Ecke dränge, aus der es ohne Gegenangriff nicht mehr herauskommt. 

 

Um wieder mein Lieblingszitat von Jane Goodall zu bemühen: Jede/r kann etwas verändern, jederzeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0