· 

Szegediner Gulasch mal anders und einfach

Zutaten:

  • Bio Sauerkraut
  • Bio Erdäpfeln
  • Bio Zwiebel
  • Optional: Bio Sojawürfel - (Empfehlung Vollkraft. Gibts online oder beim Prokop, BioFiedler u.a. Reformhäusern)


Gewürze:

  • Bio-Gemüsebrühe
  • Roter Paprika Edelsüß
  • Majoran
  • Thymian
  • Kümmel

 

Zubereitung:

Zwiebel feinwürfelig schneiden und in Öl glasig andünsten, den reichlich Paprikapulver dazugeben, kurz unter ständigem rühren anrösten lassen und dann sofort mit der Suppe ablöschen. Vorsicht, Paprika darf nicht anbrennen, sonst wird er bitter. Sauerkraut gut auswaschen und dann in die Suppe geben. Mind. 30-40 Minuten köcheln lassen bis das Kraut schön weich ist. Dann die Kartoffen schälen oder auch nicht, in kleine Würfel schneiden und in die Suppe geben. Mit den Gewürzen Majoran, Thymian, Kümmel, Pfeffer und ev. Salz abschmecken. Sojagranulat beigeben (nicht zu viel, die Würfel werden größer) und weitere 30 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffel weich sind.  

Das Gulasch so lange reduzieren lassen bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Es schmeckt besonders gut am nächsten Tag wenn sich der Geschmack so richtig im Kraut, den Erdäpfeln und den Sojawürfeln eingesogen hat. 

 

Mit einem Klecks Bio-Rahm oder Soja-Joghurt serviert schmeckt es noch besser!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0