· 

Burgenländische Falafel mit Schnittlauchsauce

Zutaten für ca. 25 - 30  Bällchen

  • Semmenwürfeln
  • 1 kleine Dose Bio Bohnen
  • 4 - 6 EL Pflanzenöl
  • 3-4 EL (Soja)joghurt oder Rahm
  • Petersilie frisch oder getrocknet
  • 1 - 2 EL Maisstärke oder Sojamehl 
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Wasser oder Bohnenwasser nach Bedarf

Zubereitung

Semmelwürfel in eine große Schüssel geben, die abgetropften Bohnen dazugeben. Ich fange das Bohnenwasser auf und verwende es als Flüssigkeit für die Knödelmasse weil es sehr viel Eiweiß und Geschmacksstoffe enthält. Alle anderen Zutaten beimengen und mit (Bohnen)wasser aufgiesen bis die gewünschte Kosistenz erreicht ist. Mit Salz und reichlich schwarzen Pfeffer abschmecken.  Die Masse ca. 15 Minuten ziehen lassen. Nochmals durchkneten und ev. weitere Flüssigkeit beifügen. Sollte die Masse zu weich geworden sein einfach Semmelbröseln dazumischen. 

 

Mit nassen Händen kleine Bällchen formen und in heißem Fett herausbraten. 

 

Schnittlauchsauce:

 

Zutaten:

  • 500 g Sojajoyghurt, idealerweise von JOYA (ehem. Burgenlandmilch die nur Soja aus Österreich verwenden)
  • Sojamilch (idealerweise JOYA ungesüßt)
  • Rapsöl
  • Schnittlauch
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Zitronensaft oder Essig
  • Hoher Messbecher in den der Pürrierstab hineinpasst. Zwischen Pürierstab und Gefäßrand sollte max. 1 cm Abstand sein

Zubereitung:

1. Schritt - Mayonnaise ohne Ei

In den Messbecher in dieser Reihenfolge:

1 Teil Sojamilch (ich nehme eine Mokkatasse zum Abmessen)

1 - 3 Spritzer Zitronensaft oder Essig

2 Teile Rapsöl

Mit dem Pürrierstab hineinfahren und innerhalb von 30 sec. sollte die Mayonnaise fest sein. Wenn nicht noch etwas Zitronensaft oder Essig hinzufügen, nochmals probieren. Die Reihenfolge der Zutaten ist sehr wichtig! 

 

Wenn die Mayo fest ist dann gebe ich gleich 2 - 3 Knoblauchzehen hinein, würze mit Senf, Salz, Pfeffer und pürriere nochmals durch. So erspare ich mir die Knoblauchpresse. 

 

Die Mayonnaise mit dem Joghurt vermischen, mit Salz und Pfeffer nachwürzen und Schnittlauch beifügen. 

 

Diese Schnittlauchsauce mit selbst gemachter veganer Mayonnaise hat den Vorteil das sie sehr gut haltbar ist und weil kein Ei dabei ist auch nicht zu bösen Salmonellen Überraschungen führen kann. Ich habe die Sauce schon sehr oft für Nicht-Veganer zubereitet und die Begeisterung war immer sehr groß. Passt auch hervorragend zu Bratkartoffeln, Bohnen- oder Krautstrudel. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0