· 

Tierschutzpreis 2018 geht an die Burgenländerin Bianca Heisinger

Vor einigen Wochen bemerkten mein Mann und ich das sich bei uns am Hof eine Streunerkatze eingenistet hatte weil es immer wieder zu Kämpfen und Verletzungen mit unseren eigenen Katzen kam. Mir fiel sofort Bianca Heisinger ein die sich mit ihrem Kastrationsprojekt im Berzirk Oberpullendorf schon einen Namen gemacht hat.

 

Bianca kümmert sich seit ca. drei Jahren um die Streunerkatzen im Bezirk Oberpullendorf. Die Information wo Handlungsbedarf gegeben ist,  bekommt sie entweder von den Gemeinden oder auch von Privatpersonen denen die Streuner oder verwilderte Babykatzen aufgefallen sind. Die Gemeinden verfügen über Kastrationsgutscheine die bei kooperierenden Tierärzten über Bianca eingelöst werden.

 

Über 600 Katzen hat Bianca Heisinger in den letzten drei Jahren nur im Bezirk Oberpullendorf eingefangen, medizinisch versorgen und kastrieren lassen. Damit sie die Katzen bestmöglich versorgen kann hat sie sogar, zusammen mit ihrem Partner, eine alte Scheune zu einem Quarantäneraum hinter ihrem Wohnhaus umgebaut.  Die engagierte Tierschützerin macht das alles ehrenamtlich in ihrer Freizeit, neben einem Vollzeitjob in Wien. 

 

Für ihren Einsatz hat Bianca nun den Bundestierschutzpreis 2018 gewonnen der bereits zum 5. Mal in Wien vergeben wurde. Der Preis war mit € 5.000,- dotiert und was Bianca und ihr Helferteam nicht selbst für Benzinkosten und Versorgung der Katzen brauchen, spenden sie weiter an andere bedürftige Tierschutzorganisationen. 

 

Ganz herzlichen Dank an Bianca und ihr Team für diese nachhaltige Art des Tierschutzes. 

 

Kontakt: 

Die Streuner Bez. Oberpullendorf

Obfrau: Bianca Heisinger

Tel: +43 664 4201048

FB:  Die Streuner Oberpullendorf

diestreuner@yahoo.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0