· 

Gelebte Nachhaltigkeit - Biobackstube Waltraud Kedl

Wenn man nach gelebter Nachhaltigkeit sucht, dann ist man bei Waltraud Kedl genau richtig. Begriffe wie „Biologisch“ und „Nachhaltig“ sind hier keine Trendwörter sondern der Alltag den Waltraud schon seit vielen Jahren lebt. 

 

Aufgewachsen in einer kleinen Landwirtschaft kennt sie noch Zeiten in denen die Äpfel den ganzen Winter über im Keller eingelagert wurden, und wo alte Weintraubensorten noch so gelagert wurden, das sie bis Dezember essbar blieben. „Klar die Äpfel und Trauben waren nicht mehr so prall wie wir das heute kennen sondern die Haut war verschrumpelt, aber gut haben´s uns geschmeckt.“, erzählt sie mir am Beginn unseres Gesprächs. 

 

Gelernt hat Waltraud Kedl eigentlich im Büro und auch einige Jahre in den Bereich gearbeitet. Backen und Kochen waren aber immer schon ein wichtiges Thema für sie. Besonders als 1980 ihre erste Tochter geboren wurde, legten sie und ihr Mann noch größeren Wert auf nachhaltige Ernährung. “Wir wollten ja unseren Kindern etwas Gesundes mitgeben und sie gut ernähren, das war uns damals total wichtig.“ Und so wurden sie zu sogenannten „Alternativen“ die Getreide selbst in der eigenen Mühle mahlten, Vollkornprodukte kauften, die damals laut Waltraud noch nach Hundefutter schmeckten. Generell versuchten sie so viel wie möglich selber zu machen. Vier Kinder hat Waltraud so großgezogen, ohne zu belehren und zu predigen. Sie hat einfach vorgelebt was ihr wichtig war und ihnen damit scheinbar viel mitgegeben, denn alle Vier tragen diese Einstellung heute weiter.

 

Mit der eigenen Bäckerei fing es an, als Waltraud den ersten Bauernladen mit ihrem selbstgebackenen Brot belieferte. Dinkelbrot, das war vor einigen Jahren, gerade im Südburgenland, doch noch eher exotisch. Alles wurde mit Weizen gebacken und auch die alten Rezepte waren alle mit Weizenmehl. Am Beginn wurde sie mit vielen Vorurteilen konfrontiert wie z.B. das Dinkel stinken würde und nicht schmeckt. Aber unbeirrt blieb Waltraud auf ihrem Weg und der Erfolg gibt ihr recht. Heute beliefert sie zahlreiche Bauernläden, verkauft ihre Brote und Süßigkeiten auf Märkten in der Umgebung und hat seit fast zwei Jahren auch einen Ab Hof Direktverkauf. 

 

Alle ihre Produkte sind aus biologischen Zutaten die sie aus handverlesenen Betrieben bezieht und auf deren hohe Qualität sie persönlich achtet. Damit bäckt sie dann selbst und in Handarbeit ihre Brote, Weckerl, Süßigkeiten, Kekse und immer wieder neue Schmankerl die ihr so einfallen. Waltraud ist sehr kreativ und laufend fallen ihr neue Kombinationen und Kreationen ein die bei ihren Kunden großen Anklang finden.

 

Waltraud verträgt selbst seit ihrer Kindheit keine Milchprodukte, deshalb sind ihre Backwaren auch laktosefrei weil sie ganz ohne Kuhmilch auskommt. Damit sind viele ihrer Produkte auch automatisch vegan. Dort wo  Milch für ein Rezept notwendig ist, macht sie sich die Hafermilch selbst die den Geschmack des fertigen Produkts bereichert.

 

Viele ihre Kunden kaufen die Produkte nicht nur weil sie gesund und nachhaltig produziert werden sondern weil sie einfach so gut schmecken. Im Sommer hat sie außerdem ihre Terrasse geöffnet, auf der man ganz gemütlich mit den besten Backwaren der Region Frühstücken kann. 

 

Es war eine große Bereicherung für mich Waltraud persönlich kennen zu lernen. Authentizität, ist das Wort das mit bei ihr sofort einfällt. Sie lebt das was sie sagt und gibt es an ihre Produkte und damit an ihre Kunden weiter.

 

Die Bio-Bäckerei von Waltraud Kedl ist ein wunderbares Beispiel dafür das biologische Zutaten und nachhaltige Arbeitsweise wunderbare Produkte ergeben die einfach gut schmecken und eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollten. 

 

 

Biobackstube Waltraud Kedl

7540 Moschendorf, 197
Tel.: +43 (0) 664/4259998

http://waltraud-kedl.at

biobackstube@gmx.at

https://www.facebook.com/biobackstubekedl/

 

Öffnungszeiten und Märkte:

 

Ab Hof Verkauf Moschendorf 197
Mittwoch und Freitag  7.00 – 14.00 Uhr

Bauermarkt City Center Güssing"

Donnerstag "von 08 bis 12 Uhr

Bauernmarkt Eberau
Freitag von 14 bis 16 Uhr

Bauernmarkt Oberwart
Samstag von 07 bis 12H


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Manuel (Freitag, 17 Januar 2020 17:02)

    Ich kann die Biobackstube nur empfehlen. Die Produkte sind schmackhaft, frisch und man merkt das es mit Liebe gemacht wird.
    Das Frühstück ist eine Augenweide, Geschmacklich überzeugt es voll und ganz.

  • #2

    Elisabeth Nussbaumer (Freitag, 17 Januar 2020 17:07)

    Vielen Dank für deine Bestätigung! Schade das es von mir so weit weg ist aber ich werd mir im Sommer auf jeden Fall mal ein gutes Frühstück bei Waltraud holen!

  • #3

    Cilli Geißegger (Freitag, 17 Januar 2020 18:55)

    Waltraud hat wahrschrlich viele Spitzenprodukte. Ich bewundere ihren Einsatz und ihre Kreativität