NachbarschaftsHILFE PLUS stellt Informationen zur Verfügung, organisiert in den Partnergemeinden soziale Unterstützungsangebote wie Fahr- und Begleitdienste, Besuchsdienste, gemeinsames Spazierengehen und vorübergehende Kinderbetreuung - allerdings keine Pflegedienste und keine hauswirtschaftlichen Dienste. Die Hilfe wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ausgeführt. Die Koordination übernimmt eine angestellte Büro-Mitarbeiterin. Und das kostenlos und völlig unbürokratisch! 

NachbarschaftsHILFE PLUS
miteinander & füreinander
Entwicklerin: Astrid Rainer

 

Ansprechpersonen der Partnergemeinden finden Sie auf der Homepage
www.nachbarschaftshilfeplus.at
info@nachbarschaftshilfeplus.at



Weiberwirtschaft in Stoob 

Die Weiberwirtschaft ist ein gefördertes soziales Unternehmen und

bietet zeitlich befristete, kollektivvertraglich bezahlte Arbeits- und Trainingsplätze in Kaffeehaus und Backstube/Brötchenservice.

 

Angebote in der Weiberwirtschaft

* Brötchenservice und Lieferdienst

*Mehlspeisenservice und Lieferdienst

* Gassen/Jausenverkauf 

* Konditorei-Café-Frühstück-Bar 

 

Ziel des Projektes:

*Beschäftigung & Training

*Aus- und Weiterbildung

*Nachhaltigkeit und Vernetzung

Weiberwirtschaft

Hauptstraße 34 
7334 Stoob
doris.horvath@frauen-op.at

0664/541 80 89

 

Öffnungszeiten (vorläufig)

Montag bis Donnerstag
6.30 –bis 18.00 Uhr

Freitag 6.30 –bis 21.00 Uhr

Samstag 7.30 –bis 12.30 Uhr

(Sonn- und Feiertag geschlossen!) 



Sozialmarkt Oberwart - SOMA
Im Sozialmarkt Oberwart werden Lebensmittel an bedürftige Menschen zu erschwinglichen Preisen verkauft. Der Unterschied zum üblichen Handelspreis beträgt oft bis zu 90%. Die Lebensmittel werden vom umliegenden Handel gesammelt, sortiert und im SOMA verteilt. Obfrau des Vereins ist Gabriele Binder, die aufgrund ihrer eigenen Bedürftigkeit erkannte wie wichtig dieses Angebot für die Menschen in Oberwart ist. 

 

Zum Besuchsbericht

Sozialmarkt Oberwart
Obfrau Gabriele Binder

Johann Straußgasse 3

Oberwart

 

Öffnungszeiten: 

Di + Do + Sa 10.00 - 13.00 Uhr

Facebook: Sozialmarkt Oberwart

 



Verein Savio - Café Savio - Lerncafé - 2gettehere

Wir unterstützen junge Menschen bei der Bewältigung der Herausforderungen des täglichen Lebens und wollen ihnen den Zugang zum Leben in der Gesellschaft sowie der Bildung und dem Arbeitsmarkt eröffnen. Das Team setzt sich aus jungen, sozial engagierten Menschen zusammen, die aus unterschiedlichen Kernberufsfeldern (Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Wirtschaft, Gastronomie, Tischlerei etc.) kommen. Diese Vielfalt ist uns wichtig, um unterschiedliche Zugänge in unseren Verein und unsere Überlegungen einbringen zu können. Zu den Projekten gehört das Café Savio und das Togethere Lerncafé. 

VEREIN SAVIO

+43 676 83 730 320

 

Michael Koch-Str. 44

7210 Mattersburg

 

CAFÉ SAVIO

Michael Koch-Straße 39

7210 Mattersburg

0676 83730674

 

office@verein-savio.at

http://www.verein-savio.at



Der Verein ARGUMENTO bezweckt österreichweit die Förderung des Gemeinwohls auf geistigem und kulturellem Gebiet, von Kunst und Kultur sowie kultureller Betätigung bis zu gesellschaftlicher Wertevermittlung. Als Träger und Vermittler des zeitgenössischen kulturellen Schaffens initiiert und leitet dieser Projekte im soziokulturellen Bereich, bietet kunst- und kulturschaffenden eine Plattform, setzt auf Stärkung und Wertschätzung des Ehrenamtes, unterstützt Visionäre*innen und Vordenker*innen bei innovativen Projekten und organisiert Veranstaltungen. Projekte sind z.B. der Kulturpass Burgenland, die Förderung von regionalen KünstlerInnen, das längste Freundschaftsband Europas...

http://www.argumento.at



Foto: „HP www.bib-burgenland.at"
Foto: „HP www.bib-burgenland.at"

Kostenlose und anbieterneutrale Beratung und Information zu allen Bildungsfragen

Jede/jeder in Burgenland Lebende kann kostenlos die Bildungsberatung und -Information in Anspruch nehmen.

 Dabei ist es egal ob jemand selbstständig beschäftigt, angestellt, arbeitssuchend, pensioniert oder karenziert ist, also auch unabhängig vom Alter.  Zum Beispiel Schüler die Orientierungsmöglichkeiten suchen, WiedereinsteigerInnen, NeustarterInnen, Menschen die sich vor oder nach der Pensionierung weiterbilden möchten. Unabhängig auch von Herkunft, Kultur und Religion. Mehr Infos

Bildungs Information Burgenland (BiB)
Domplatz 21

7000 Eisenstadt

 

Telefon: 02682 / 66 88 666
info@bib-burgenland.at

www.bib-burgenland.at

 




SOL steht für Solidatirät, Ökologie und Lebensstil. Der Verein unterstützt Menschen auf ihrem Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil. Für Menschen in ganz Österreich bietet sich ein Begegnungsort und eine Diskussions- und Projekt-Baustelle für nachhaltigen Lebensstil. Veranstaltungen und Treffen in ganz Österreich sowie die Website bieten Raum für persönlichen Austausch und konkrete Projektentwicklung. Außerdem bietet SOL unter dem Namen "Ich habe genug" einen kostenlosen Lehrgang für alle die aktiv werden möchten. www.nachhaltig.at



Nachhaltig leben – leicht gemacht: Die Plattform wir-leben-nachhaltig.at (eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ, eNu) unterstützt mit zahlreichen produkt- und firmenunabhängigen Tipps bei einem umweltbewussten Lebensstil. Aus der Fülle an verfügbaren Informationen werden einfache Tipps, 

Anleitungen und Empfehlungen aufbereitet, denn bewusste Kaufentscheidungen leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz! www.wir-leben-nachhaltig.at



FreuRaum – Einkaufen, Essen, in Gemeinschaft sein!

Im Laden findet man saisonale, vorwiegend biologische Waren und Erzeugnisse aus der Region. Bäuerinnen und Bauern können ihre Produkte in zu mietenden Ladenfächern anbieten. Ebenso ProduzentInnen anderer Waren aus dem Burgenland (Handwerk, Naturkosmetik etc.) Im angeschlossenen Restaurant und Café verköstigt man sich mit frisch zubereiteten, vorwiegend biologischen, saisonalen und regionalen Speisen. Im NutzRaum finden Kurse, Workshops, Lesungen, RepairCafés statt  www.freu-raum.at



Die Pannonische Tafel kann sinnbildlich als Brücke zwischen Überfluss und Mangel betrachtet werden. Dort wo Lebensmittel aus Industrie und Handel ausscheiden, werde sie von unseren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen abgeholt und an jene Menschen übergeben, die diese aufgrund prekärer Lebenslagen dringend benötigen.

Darüber hinaus versuchen wir die Situationen Einzelner auch abseits ökonomischer Knappheit zu verbessern. Unser Ziel ist es Lebensrealitäten in ihrer Gesamtheit zu erkennen, abseits von bürokratischen Hürden und Hemmnissen. Außerdem kann man das Wohnzimmer der Tafel für Veranstaltungen buchen ink. nachhaltiger Verpflegung http://www.pannonischetafel.com