· 

Car Sharing im Burgenland

Gerade im Burgenland besitzen viele Haushalte 2 Autos weil es oft schwierig ist Alltagswege ohne motorisiertes Fahrzeug zu bewältigen. Dadurch fallen doppelte Kosten wie an, die Autos werden aber im Vergleich nur wenig und oft nur für kurze Strecken genützt. Die meiste Zeit steht zu mindestens eines der Fahrzeuge ungenützt herum. Laut dem Verkehrsclub Österreich (VCÖ) gibt es mehr als 60.000 Zweitautos die nicht einmal eine eine halbe Stunde täglich im Einsatz sind. 

 

Entsprechend ist das Potenzial von Carsharing.

 

Die Energie Burgenland hat derzeit in 4 Gemeinden und in Eisenstadt ein Car Sharing Projekt mit Elektroautos laufen. In Hornstein, Neusiedl, Siegendorf und Purbach. 

 

Eine befreundete Burgenländerin die unter der Woche in Wien lebt, hat mir erzählt, das sie sich mit einer Nachbarin ein Auto teil. Das finde ich einen schönen Gedanken. Wäre das nicht auch bei uns möglich, mehrere Nachbarn oder Generationen ein Zweitauto gemeinsam? 

 

Ein spannender Artikel mit einigen Fakten war auf ORF Burgenland zu finden. Hier gehts zum Artikel

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0