· 

Zero Waste Burgenland

Zero Waste ist ein Begriff der in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnt und der mit Nachhaltigkeit untrennbar verbunden ist. In vielen Städten bildeten sich Interessensgemeinschaften in Form von Stammtischen, regelmäßigen Treffen aber auch in den sozialen Netzwerken gibt es immer mehr regionale und lokale Zero Waste Gruppen. Eine der Vorreiterinnen der Bewegung in Österreich ist DI Helene Pattermann, Gründerin und Obfrau von Zero Waste Austria.

 

Es geht dabei nicht nur um die Abfall- und Müllvermeidung sondern generell um einen ressourcenschondenden Lebensstil und ein bewusstes Konsumverhalten. Zero Waste Austria spricht dabei nicht nur Privatpersonen sondern auch Unternehmen an. Über 40 Kooperationspartner in verschiedenen Branchen gibt es bereits die alternativ wirtschaften und den Zero Waste Gedanken in mindestens einem der 3 R´s (Reduce, Reuse, Recycle) Bereiche umsetzen. Dazu zählen beispielsweise Unternehmen aus der Hotellerie und Gastronomie, Textilbranche, Lebensmittel und Handel.

 

Auch im Burgenland gibt es seit dem Sommer die Facebook Gruppe Zero Waste Burgenland, gegründet von Sarah Schöller. Die zweifache Mutter hat vor allem durch die Geburt ihrer Kinder gespürt wie wichtig es ist, etwas zu verändern um unsere Welt auch für die nächsten Generationen lebenswert zu erhalten. Mit der Gründung der Gruppe hat sie diesen Gedanken und das Gefühl etwas tun zu wollen in die Tat umgesetzt. Um Menschen mit ähnlicher Einstellung zusammenzubringen und um sich gegenseitig zu informieren zu diskutieren und sich weiterzuhelfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0