· 

Bauernbrot

Zutaten: 

100 g fertigen Sauerteig, 300 g Roggenmehl, 200 g Weizenmehl, 10 g Salz, 10 g Schmalz (oder anderes Fett), 20 g frische Hefe, ca. 300 ml lauwarmes Wasser (unter 40 °), wer will, nach Geschmack Brotgewürz, bzw. 1 Messerspitze Schabzigerklee

 

Zubereitung: 
Mehl, Salz, Schmalz, Hefe, Sauerteig, Gewürze und Wasser in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine maximal 5 Minuten auf niedrigster Stufe zu einem weichen Teig rühren. Wenn nötig Wasser dazu geben, Schüssel zudecken und maximal 15 Minuten rasten lassen.

Den Teig auf ein bemehltes Nudelbrett, das mit Roggenmehl bemehlt wurde, geben, bemehlen und vorsichtig mit den Handflächen flach drücken, von oben nach unten, von unten nach oben, von links nach rechts und von rechts nach links einschlagen und eine Kugel formen. Gärkörbchen mit Roggenmehl bemehlen und den Teig ins Gärkörbchen geben und bis zur 3/4 Gare aufgehen lassen – je nach Raumtemperatur 10 – 20 Minuten. (3/4 Gare = wenn ich mit dem Finger in den Teig leicht drücke und der Teig ¾ wieder zurück geht dann gehört der Teig in’s vorgeheizte Rohr.

 

Auf das heiße Blech – Backpapier legen und das Brot aus dem Gärkörbchen aufs Blech stürzen, mit Wasser ansprühen, nicht einschneiden, lasst es reißen und in den Ofen einschieben. Ofen auf 230° vorgeheizt, 10 Minuten auf 230° bleiben, dann auf 180° zurück drehen und nun weitere 30 – 35 Minuten fertig backen. Nicht vergessen, die Ofentür nach ca. 20 Minuten weit öffnen um den Dampf raus zu lassen.

Klopfprobe beim fertigen Brot – klingt es hohl – ist es fertig.

 

AndreaRosa Rittnauer-Soder gibt regelmäßig Brotbackkurse in ihrer Feenwerkstatt
Infos und Termine unter www.feenwerkstatt.eu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0