Innovationspreis der Landwirtschaftskammer Burgenland

25 burgenländische Unternehmen sind nominiert und besonders erfreulich ist das so viele Bio-Betriebe darunter sind. Einige der UnternehmerInnen habe ich bereits persönlich getroffen und sie als engagierte, bewußt wirtschaftende und nachhaltig denkende Menschen kennen gelernt.

Auf der Hompage der Landwirtschaftskammer werde die einzelnen Betriebe vorgestellt und bis zum 1. September kann man unter diesem Link online abstimmen: Hier gehts zur Abstimmung

Folgende Betriebe sind nominiert:

Die Betriebe zur Abstimmung

  • 1 Bauer: Wulkaprosciutto
  • 2 Biricz: Produkte der Glücksziege
  • 3 Birschitzky/Wittmann: Seewinkler Bio-Tofu
  • 4 Bleich: Honig & Bienenpatenschaft
  • 5 Csanyi/Höller: Austernpilze auf Kaffeesud
  • 6 Ehrenhöfer: Leberkäse im Glas
  • 7 Frittum: Beerenobstprodukte
  • 8 Günther: Oliven aus dem Burgenland
  • 9 Goldenits: Spirulina-Algen
  • 10 Hirmann: Essigspezialitäten
  • 11 Janisch: Südburgenlandschnecke
  • 12 Jugovits: Urgetreide- und Gewürzsorten
  • 13 Katona: Bienenwachstuch
  • 14 Kern: frischer Ingwer
  • 15 Methlagl: Taubenzucht
  • 16 Michlits: Exotisches Gemüse/Obst
  • 17 Panner: Kaninchenhaltung
  • 18 Piff: Biokräuterprodukte
  • 19 Schermann: Kaviar
  • 20 Schmit: Bio-Popkorn
  • 21 Schranz: Hanfspezialitäten
  • 22 Taucher: WAGYU Beef
  • 23 Trummer: Streuobst-Säfte & Uhudler
  • 24 Tschofen: Ziegenkäse/Sennschule
  • 25 Wolf: Gemüse- und Kräuterraritäten

Hier gehts zur Abstimmung