Nachhaltiger Adventskalender

Wenn in den Fenstern und Vorgärten die ersten Weihnachtsbeleuchtungen aufgehängt werden, ist es soweit. Die Vorfreude auf Weihnachten lässt sich nicht mehr aufhalten. Auch wenn sich in dieser Zeit manch einer lieber in einen Grinch verwandelt, den Kindern zaubert diese Zeit ein besonderes Glitzern in die Augen.

Um das Warten zu verkürzen, verwenden wir gerne einen Adventskalender. Und er wird gerne befüllt. Nicht nur für die Kinder!

Aber wie sieht es da mit dem ökologischen Fußabdruck aus?

Gekaufte Adventskalender enthalten oft viel Verpackungsmüll. Die Inhalte, vor allem wenn es sich um Spielzeug handelt, werden oft in Fernost produziert und haben damit eine lange Reise hinter sich. Aber auch kleine Probepackungen oder Süßigkeiten kommen mit Extra-Verpackung. Wenn die Kleinigkeit dann nicht gefällt, wird sie kurzerhand in den Müll geworfen. Produziert um im Müll zu landen.

Wie können wir unsere Adventskalender nachhaltiger gestalten?

Ideal sind wiederverwendbare Adventskalender. Die können dann auch je nach belieben, jedes Jahr neu befüllt werden. Ob aus Jute, Baumwollsäckchen, Schachteln oder Gläser ist da gleich. Hauptsache wieder befüllbar!

Umweltfreundliche Ideen um euren Adventskalender zu befüllen

Befüllen für Kinder

  • Spielfiguren (zB Playmobil) Second Hand kaufen
  • Eine kurze Geschichte in (bis zu) 24 Teile teilen
  • Kreide
  • Jeden Tag eine Bastelidee
  • Fair-Trade Schokolade
  • Zuckerl ohne oder wenig Verpackung
  • Selbst gemachte Knete
  • Kekse
  • Badebomben

Befüllen für Erwachsene

  • Festes Haarshampoo
  • Bienenwachstuch
  • Samenfestes Bio-Saatgut
  • Gewürzmischung
  • Fair-Trade Schokolade
  • Tee-Mischungen
  • Chutney oder Marmelade
  • Workshop-Gutschein
  • Gutschein für ein gemeinsames Essen oder Ausflug

Es gibt so viele Dinge die uns Freude bereiten können, es muss nicht immer in viel Verpackung oder neu gekauft sein!

Verkehrter Adventskalender

Immer größerer Beliebtheit haben auch verkehrte Adventskalender. Da wird man nicht beschenkt, sondern schenkt selbst.

  • Spende an eine wohltätige Organisation
  • Mach deinen Nachbarn eine Freude und biete ihnen Hilfe an
  • Eine gute Tat für jeden Tag
  • Nutze 24 Tage um jeden Tag ein ungebrauchtes Stück auszumisten. Verschenke es oder gebe es in einen Second Hand Laden.

Sei kreativ! Es gibt so viele Möglichkeiten anderen Menschen eine Freude zu machen!