Zum Inhalt springen

Was ist die Earth Hour?

An einem Tag im Jahr, zu exakt der selben Zeit, gehen weltweit für viele Denkmäler die Lichter, eine Stunde lang aus. 2007 wurde die „Earth Hour“ vom WWF Australien als weltweite Klima- und Umweltschutzaktion begonnen und verbreitet sich seitdem über die ganze Welt.

Wer macht mit bei der Earth Hour?

Mehr als 180 Länder beteiligen sich an der Aktion. Über 7000 Städte schalten die Lichter bekannter Wahrzeichen aus. Hier eine kleine Auswahl:

  • Opera House in Sydney
  • Eifelturm in Paris
  • Königspalast in Schweden
  • Kolosseum in Rom
  • Brandenburger Tor in Berlin
  • Pyramiden von Gize
  • Schloss Windsor in England
  • Christus-Statue in Rio de Janeiro

Neben öffentlichen Gebäuden, sind auch immer mehr Unternehmen und Privatpersonen dabei.

Licht ausschalten, Energie sparen und weiter?

Es geht nicht nur um das einsparen von Energie, es geht vielmehr darum ein Zeichen zu setzen für den Klimaschutz. Gemeinsam eine Botschaft nach außen zu tragen, dass wir uns um unseren Planeten kümmern müssen.

Wo geht in Österreich das Licht aus?

Hier findest du einen kleinen Auszug an Denkmälern und bekannten Gebäuden, die bei der Earth Hour mitmachen.

  • Klagenfurt: Rathaus, Lindwurm
  • Villach: Kirchen, Effektbeleuchtung an der Drau, Naturpark Dobratsch
  • Salzburg: Festung, Dom, Schloss Mirabell, Brunnen, Kirchen, Denkmäler
  • Innsbruck: Goldenes Dachl, Stadtturm
  • Graz: Oper
  • Wiener Neustadt: Wasserturm, Theresianische Militärakademie, Dom
  • Güssing: Burg Güssing
  • Eisenstadt: Schloss Esterhazy, Martin-Kaserne
  • Wien: Schloss Schönbrunn, Wiener Hofburg

Wann ist die Earth Hour?

Die Earth Hour findet jedes Jahr, am letzten Samstag im März statt.

26. März 2022 um 20:30 Uhr MEZ

Nächster Termin

Anlässlich der aktuellen Lage in der Ukraine steht der Termin in diesem Jahr, außerdem unter dem Motto „Licht aus für einen friedlichen Planeten“ 💚


Weiterführende Webseiten:

Earth Hour Seite des WWF

offizielle Seite der Earth Hour