Wie erkenne ich Greenwashing?

Wie erkenne ich Greenwashing

Bei „Greenwashing“ vermitteln Firmen den irreführenden Eindruck, dass Produkte oder ihre Produktion umweltfreundlich ist. Das Umwelt-Thema wird bei uns Konsumenten immer wichtiger. Das erkennen diese Firmen auch und versuchen sich attraktiver zu machen um noch mehr Gewinn zu erzielen.

Grundsätzlich ein Thema, welches uns alle angeht. Schließlich sind die Tricksereien nicht immer klar ersichtlich. Wie wir Greenwashing dennoch erkennen können, habe ich euch hier zusammen getragen:

  • 💚 Sei aufmerksam bei unklaren Begriffen wie „ökologisch“, „umweltfreundlich“, „recycelt“, „nachhaltig“, „natürlich“, „bewusst“ (conscious)
    Wenn diese Wörter verwendet werden ohne eine detaillierte Information, was das Produkt so „umweltfreundlich“ macht, dann steckt da womöglich Greenwashing dahinter.
  • 💚 Recherchiere über aufgedruckte Öko-Labels
    Gerne werden Labels auf den Produkten angebracht um als geprüfte Standards Vertrauen zu wecken. Analysiere was wird mit dem Label geprüft. Wird es von unabhängigen Stellen geprüft? Wie hoch sind die Anforderungen um ein Produkt mit dem Label zu versehen? Wie vertrauenswürdig wäre so ein Label wenn „Kleidung aus recycelten Materialien“ vermittelt wird, aber nur 1% des Stoffes aus Recycling stammt?
  • 💚 Welche Firma steckt hinter dem Produkt
    Produziert die Firma hauptsächlich umweltschädliche Produkte oder bezahlt Lieferanten mit Dumping-Löhnen, steckt wahrscheinlich Greenwashing dahinter.
  • 💚 Skeptisch sein
    Nicht immer alles glauben, was einem versprochen wird. Gerne wird damit von den problematischeren Auswirkungen eines Produktes abgelenkt. Ein Klassiker: „benzinsparendes Auto“ obwohl Autofahren mit Benzin in jedem Fall umwelt- und klimaschädlich ist.

Also immer Augen offen halten, prüfen oder Hilfe durch Apps und Webseiten holen.

Hilfreiche Webseiten:

ethikguide.org
labelinfo.ch
treeday.net

Hilfreiche Apps:

Codecheck App
nabu Siegelcheck
scan4chem