BeeHappyCoaching

Kurs und Beratung zu wesensgemäßer Bienenhaltung in der Bienenkiste

Roswitha Wang-Moritz
Forchtenauerstrasse 21
7210 Mattersburg
Österreich

Tel: +43 699/11104886
E-Mail: info@beehappycoaching.at

beehappycoaching.at

Ab September 2021 gibt es in regelmäßigen Abständen gratis Infostunden bei denen sich Interessierte genauer informieren können über:

  • Was ist wesensgemäße Bienenhaltung
  • Ist die Bienenkiste das richtige System für mich

Termine und Details auf beehappycoaching.at

Sarah zu Besuch bei Roswitha von BeeHappyCoaching

Sarah zu Besuch bei BeeHappyCoaching

Mitte Juni durfte ich bei Roswitha und ihren Bienen zu Besuch sein. Nach der herzlichen Begrüßung fuhren wir, am wohl heißesten Tag des Jahres, gemeinsam zu ihrer Obst-, Wildblumen- und Bienenwiese. Wir setzten uns gemütlich in der Nähe der Bienenkisten mitten ins Gras, das leise Summen der Bienen im Ohr.

Sie erzählte mir wie sie zu dem Thema kam, dass sie als Bürokauffrau begann und durch die Veränderung mit ihrem Kind sich für einen neuen Weg entschied und PR-Beratung studierte.

2015 war das Thema Bienen stark in den Medien vertreten und ihr Interesse für eigene Bienen begann. Sie stieß dabei auf den Verein Mellifera wo über eine wesensgemäße Haltung der Bienen gesprochen wird und fängt kurzerhand selbst damit an. Im kleinen Stil auf 400m² im Garten.

Wesensgemäße Haltung heißt, die Bienen nach ihren natürlichen Bedürfnissen leben lassen.

  • Die Bienen dürfen ihre Waben selbst bauen,
  • es werden keine Absperrgitter verwendet (wo bewusst die Bienenkönigin vom Honigraum ausgesperrt wird),
  • sie dürfen ihr Volk komplett selbst verwalten (es wird keine Drohnenbrut entfernt),
  • es werden keine künstlich befruchteten Königinnen eingesetzt,
  • die Bienen dürfen ihrer natürlichen Lebensweise nachgehen,
  • sie dürfen in Schwarmtrieb gehen
  • und dürfen sich im Winter von ihrem eigenen Honig ernähren.

Kurz gesprochen, der Fokus liegt beim Wohl der Bienen.

Auch bei dieser Haltung ist es möglich Honig zu entnehmen. Jedoch ist das ein Jahreshonig, da er nur ein Mal im Jahr entnommen wird. Dabei wird nur der Teil entnommen, den die Bienen nicht für den Winter benötigen, quasi zu viel angelegt haben.

Einen weiteren positiven Effekt hat die Bienenkiste noch: Der Zeitaufwand für die Betreuung ist nur ein Bruchteil wie bei herkömmlicher Haltung und somit gut geeignet auch für die Privatnutzung.

Roswitha merkte recht bald, dass sie in dieser Anfangszeit etwas Unterstützung gebraucht hätte. Ihre offenen Fragen beantwortete sie sich aufwändig durch Informationen in Büchern, die Imker in ihrer Umgebung (die kannten aber ihre Art der Bienenhaltung nicht) und durch den Kontakt mit dem Verein Mellifera.

Nach mittlerweile über 5 Jahren Erfahrung mit ihren Bienenkisten, beschloss sie ihr Wissen anderen Interessierten weiter zu geben. Dafür gestaltete sie einen Live-Onlinekurs inklusive Betreuung über das Bienenjahr hinweg. Die Teilnehmeranzahl ist dabei begrenzt, denn sie möchte jeden Kursteilnehmer bei seinem Start mit der Bienenkiste verbindlich unterstützen und beraten.

Bei meinem Besuch fragte sie mich ob ich die Bienenkisten auch von innen sehen möchte. So eine Gelegenheit konnte ich nicht verstreichen lassen und sagte ja.

Wir zogen die Imkeranzüge an. Ich Dummkopf hatte ausgerechnet ein Kleid an. Wenn mich eine Biene sticht, hätte ich nur den Baumwollstoff vom Imkeranzug zwischen Stachel und meiner Haut.

Noch skeptischer wurde ich, wie sie die Bienenkiste öffnete. Ich erwartete mir, dass jede Mengen Bienen damit raus fliegen würden. Aber nichts geschah.

Die Bienen machten weiter mit ihrer Arbeit. Es war eher so als würden sie uns gar nicht bemerken. Der natürliche Wabenbau und die Bienen so nah vor meiner Nase zu sehen, war für mich sehr beeindruckend!

Sie schloss den Deckel wieder und wir plauderten noch kurz weiter, als ich bemerkte, dass doch schon viele Bienen um mich herum schwirrten. Mir persönlich zu viele.

Die Bienenkiste war noch gekippt und das Einflugloch war nicht erreichbar. Die Bienen, die unterwegs waren und nach Hause kamen, warteten darauf wieder hinein zu können. Roswitha kippte die Bienenkiste wieder auf ihren richtigen Platz und die Bienen flogen in Scharen zum Eingang. Nach zehn Sekunden(!) waren alle Bienen wieder weg.

Die Stimmung mitten auf der Wiese mit Roswitha und den Bienen war grandios, ich könnte euch nach diesem Besuch noch so viel mehr erzählen, ich denke das würde aber diesen Bericht sprengen.

(Verfasst im August 2021)

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress