Zum Inhalt springen

Gemüse Ackerdemie

GemüseAckerdemie ist ein Bildungsprogramm für die 3. bis 6. Schulstufe welches Schülerinnen und Schüler für Natur und Nachhaltigkeit begeistern soll.

In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, woher das Essen auf unseren Tellern kommt – auf der schuleigenen Ackerfläche, gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern.

Die Kinder erfahren unmittelbar, wie aus einem Samenkorn eine knackige Karotte wird. Sie übernehmen gemeinsam Verantwortung für ihren Acker und verstehen, welche Wirkung ihr Handeln hat. Auf dem Acker begreifen sie natürliche Zusammenhänge, blicken über den eigenen Tellerrand und erforschen aktiv ihre natürliche Umgebung.

Das Ziel

Eine junge Generation für Natur und Nachhaltigkeit begeistern!

Wer darf mitmachen?

Schulklassen der 3. bis 6. Schulstufe – Lehrer werden dabei versorgt mit Workshops, Begleitmaterialien und einem wöchentlichen Newsletter mit Acker-To-dos.


Laut Webseite sind es aktuell (November 2022) mehr als 1.350 Lernorte in Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein.

Folgende Lernorte der Gemüse Ackerdemie sind bereits in Österreich vertreten:

  • Hort der VS Wulkaprodersdorf Burgenland
  • Volksschule Viktor Kaplan Graz Stmk
  • VS Wiener Straße, Brunn am Gebirge NÖ
  • VS Rzehakgasse Wien
  • Evangelische Volksschule Währing – Lutherschule Wien
  • VS Klenaugasse Wien
  • Volksschule Pram OÖ
  • VS 40 Mengerschule Linz OÖ
  • VS 14 Weberschule Linz OÖ
  • Adalbert Stifter Praxisvolksschule Linz OÖ
  • VS 32 Keferfeldschule Linz OÖ
  • VS 46 Theodor-Grill-Schule Linz OÖ
  • Volksschule Mondsee OÖ
  • Orientierungsstufe der Diakonie Salzburg
  • Volksschule Elixhausen Salzburg
  • Volksschule Koppl Salzburg
  • Volksschule Thalgau Salzburg

Webseite von Gemüse Ackerdemie
Instagram