Was gehört wohin im Kühlschrank?

Letztens habe ich euch gezeigt, wo Lebensmittel am besten gelagert werden.

Die meisten Lagerorte besitzen eine annähernd gleichbleibende Temperatur – nicht so der Kühlschrank. Deswegen widme ich mich heute der richtigen Lagerung im Kühlschrank.

Im Kühlschrank finden wir Temperaturen von 0-13°C, mit integrierten Gefrierfach auch im Minusbereich.

Grundsätzlich gilt, je weiter oben im Kühlschrank, desto wärmer ist es. Ausnahme ist hier das Gemüsefach.

In der Grafik findet ihr alle Infos dazu.

Allgemein gesprochen, war‘s das auch schon. Nein, im Ernst, die interessanten Tipps verrate ich euch jetzt:

🫑 Entfernt bei Gemüse die Plastikverpackung. Luftdicht verpacken mag vor Verschmutzung schützen, aber das Gemüse schwitzt darin.

🫑 Wickelt Salat in ein trockenes Geschirrtuch oder Baumwollsackerl und legt es in das Gemüsefach. Meine Salate halten so über 7 Tage und bleiben lange frisch und knackig.

🫑 Gemüse mit Blättern wie zB. Karotten, Kohlrabi, Radieschen die Blätter entfernen. Durch diese entweicht schneller die Feuchtigkeit. Die Blätter bitte nicht wegwerfen! Verarbeite sie zu Salat, Smoothie oder Pesto.

🫑Manche Lebensmittel mögen es feucht zB. Spargel, Stangensellerie, Frühlingszwiebel. Stellt sie in ein Wasserglas oder wickelt den unteren Teil in ein feuchtes Tuch.

🧀 Milchprodukte nehmen leicht den Geruch von Zitronen, Zwiebeln und Fleisch an, lagert sie weit auseinander. Ihr könnt den Käse auch in Bienenwachstuch einwickeln oder eine Aufbewahrungsbox nutzen (mit Ventil, Käse will atmen können).

🧀 Käse reift auch im Kühlschrank nach. Denkt daran, wenn euer Camembert am nächsten Tag exquisit duftet 😉

🧀 Je härter der Käse, desto wärmer darf er gelagert werden. Generell nicht über 15°C.

🧀 Bienenwachstücher eignen sich bestens für angeschnittenes Gemüse. Feuchtigkeit bleibt länger erhalten und die antibakterielle Eigenschaft von Bienenwachs und Harz schützt das Gemüse noch zusätzlich. Ich verwende sie besonders gerne für angeschnittene Gurken!

Wie viel habt ihr davon schon gekannt? Wisst ihr noch weitere Tipps und Tricks für Lebensmittel im Kühlschrank?